A- | A | A+

Kultur des Friedens

Programm

Kultur des Friedens

1. bis 4. Mai 2003
Akademie der Künste, Technische Universität Berlin

Donnerstag | 1. Mai 2003

Akademie der Künste

16.00 Uhr
Ausstellungseröffnung
Krieg ist kein Kinderspiel
CulturCooperative Hamburg gemeinsam mit Horst-Eberhard Richter

19.30 Uhr
Abendliche Auftaktveranstaltung
Begrüßung und Moderation
Stephan Kolb

Grußworte
Heidemarie Wieczorek-Zeul, Bundesministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
Ronald Mc Coy, Präsident der Internationalen IPPNW

"Aufstehen für die Menschlichkeit"
Vorträge
Horst Eberhard Richter, Psychoanalytiker, Sozialphilosoph,
Gründungs- und Vorstandsmitglied der IPPNW
Joseph Weizenbaum, Computer- und Kommunikationswissenschaftler
am MIT in Boston
Christoph Bautz, attac-Deutschland

Gisela May singt Lieder von Bertolt Brecht und Hanns Eisler


Freitag | 2. Mai 2003

Akademie der Künste | Studio

9.00 - 10.30 Uhr
Aktuelle Welt(un)ordnung
Auftaktplenum
Andreas Buro, Komitee für Grundrechte und Demokratie, Köln
Norman Birnbaum, Georgetown University Washington/USA
Neville Alexander, Universität Kapstadt, RSA
Moderation: Ute Watermann

Konfliktregionen

11.00-12.30 Uhr
Krieg gegen Irak - Analysen und Konsequenzen
Vorträge von
Norman Paech | Haben Völkerrecht, UN-Charta und Genfer Konvention noch einen Wert?
Hans-C. Graf Sponeck | Die UN und das Leiden der irakischen Volkes
Ron Mc Coy | Der US-Krieg aus der Sicht der "Dritten Welt"
Eric Hoskins | Die Kinder Iraks nach zwölf Jahren Embargo und zwei Kriegen
Wolfgang Huber | Der Irak-Krieg aus christlicher Sicht
Norman Birnbaum | Amerika und der Irak-Krieg
Einführung und Moderation: Ulrich Gottstein

14.00 - 15.30 Uhr
Krieg gegen Irak Analysen und Konsequenzen
Podiumsdiskussion, Gespräch mit dem Auditorium

16.00 - 18.30 Uhr
Israel-Palästina - Kein Ende von Krieg und Terror?
Mustafa Al Kurd | Musikalische Botschaft aus Palästina
Podiumsdiskussion mit
Helga Baumgarten Politikwissenschaftlerin Birzeit Universität
Khalil Toama Deutsch-Palästinensische Gesellschaft
Jannis Sakellariou Mitglied des Europäischen Parlaments
Miri Weingarten Physicians for Human Rights, Israel
Heidi Niggemann International Solidarity Movement
Moderation: Matthias Jochheim

20.00 Uhr
Pax Americana für die islamische Welt
Öffentlicher Vortrag
Kai Hafez

21.00 - 22.00 Uhr
Konzert
Barbara Thalheim und Jean Pacalet

Akademie der Künste | Sitzungssaal

Medien und Krieg

11.00 - 12.30 Uhr
Die Medien: Kriegspropagandisten oder neutrale Informanden
Jo Angerer, Redaktion Monitor
John MacArthur, Harper's Magazine
Andrea Böhm, Die Zeit, taz
Friedrich Krotz, Kommunikationswissenschaftler
Moderation: Stephan Alexander Weichert, Institut für Journalistik und Kommunikationswissenschaft, Universität Hamburg

13.00 - 13.30 Uhr
Beginn einer neuen Ära atomarer Bedrohung
Vortrag
Edmund Lengfelder Strahlenbiologe

14.00 - 15.30 Uhr
Die Medien: Kriegspropagandisten oder neutrale Informanden
Fortsetzung der Podiumdiskussion
John McArthur, Jo Angerer, Andrea Böhm
Moderation: Stephan Weichert

16.00 - 17.30 Uhr
Medien als Weichensteller zum Krieg
Vortrag
Heinz Loquai, Brigadegeneral a. D.

18.00 Uhr
Im Kampf gegen den Terror - die Bürgerrechte verloren
Vortrag
Elke Steven, Komitee für Grundrechte und Demokratie

Kaiser-Friedrich-Gedächtniskirche

11.00 - 12.30 Uhr
Krieg heute: Mittel und Maß
Einleitende Podiumsdiskussion
Kiflemariam Gebre Wold | Kleinwaffen am Horn von Afrika
Herbert Wulf | Militär gegen Terrorismus
Andreas Zumach | Ziel: US-militärische Dominanz in allen Sphären
Moderation: Ulrich Albrecht

14.00 - 18:00 Uhr
Workshop
Oliver Meier | Bioweapons Prevention Project
Xanthe Hall | Atomwaffen abschaffen - Das internationale Netzwerk Abolition 2000
Paul Russmann | Deutsches Aktionsnetzwerk Kleinwaffen stoppen
Wolfgang Schlupp-Hauck | Global Network against Weapons and Nuclear Power in Space
Markus Haake | International Campaign to Ban Landmines 
Moderation: Ulrich Wohland

Katholische Hochschulgemeinde

11.00 - 12.30 Uhr
Europas Zukunft : US-Protektorat oder unabhängige Friedensmacht?
Mohssen Massarrat, Politikwissenschaftler

14.00 - 17.30 Uhr
Lateinamerika: Vergessene Konfliktregion
Vorträge, Podiumsdiskussion, Workshop
Dario Azzelini | Die Militarisierung Lateinamerikas
Dario Azzelini, Simon Ramirez-Voltaire | Lateinamerika steht auf
IPPNW-Arbeitskreis Süd-Nord


Samstag | 3. Mai 2003

Technische Universität Berlin - Auditorium Maximum

9.00 Uhr
Attac stellt sich vor (10 Minuten)
Globalisierung - Chance für den Frieden oder Weg in den Krieg?
Einleitendes Plenum
Vandana Shiva, Agrarwissenschaftlerin, Navdanya/Indien
Hilary Wainwright, Transnationale Institute Amsterdam/London
Nicola Bullard, Focus on the Global South, Thailand
Moderation: Barbara Unmüßig

Globalisierung in Kooperation mit Attac

11.00 - 13.00 Uhr
Die politische Ökonomie des Terrorismus
Harald Schumann, SPIEGEL

Die Liberalisierung des Dienstleistungssektors (GATS/WTO)
Thomas Fritz, WEED/attac

14.00 - 15.30 Uhr
Nord-Süd-Konflikt unter dem Diktat wirtschaftlicher Interessen?
Alfred Tacke, Staatssekretär BM für Wirtschaft und Arbeit
Michael Hofmann, BM für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
im Gespräch mit Sven Giegold, attac
Christoph Krämer, IPPNW
Moderation: Kathrin Buhl

16.00 - 17.30 Uhr MA 004
AIDS/HIV - eine Bedrohung des Friedens
Podiumsdiskussion
Clemens Richter, Infektiologe
Neville Alexander, Universität Kapstadt
Kattrin Lempp, Ärzte ohne Grenzen
Jörg Schaaber, BUKO-Pharmakampagne

Konzepte und Perspektiven einer nachhaltigen Friedenssicherung

11.00 - 12.30 Uhr M 001
Menschenrechte - Voraussetzung und Grundlage für nachhaltigen Frieden
Podiumsdiskussion
Jens-Uwe Thomas, Flüchtlingsrat Berlin
Jutta Hermanns, FrauenRechtsBüro
Miri Weingarten, PHR Israel
Moderation: Gisela Penteker und Matthias Jochheim

11.00 - 12.30 Uhr MA 004
Friedenserziehung nach dem 11. September
Vortrag
Wolfgang Popp, PädagogInnen für den Frieden, Siegen
Projektvorstellung
Zentrum für Friedenskultur (ZFK) | Bernhard Nolz
Schülerplanspiel United Nations | Dragan Jovanovic

11.00 - 12.30 Uhr MA 005
Nachhaltige Friedensarbeit als zivilgesellschaftliche Aufgabe
Einleitender Vortrag
Mohsen Massarrat, Friedensforscher
Projektvorstellungen
Europäische Friedensverfassung | Philipp Boos, IALANA
UN-Kommission für Frieden und Krisenprävention (UNCOPAC) | Heide Schütz/Michael Bouteiller
ZESAM | Larissa Konumagic, Venira Alihodzic
Dialogkreis für eine politische Lösung in der Türkei | Andreas Buro
Moderation: Frank Uhe

14.00 - 15.30 Uhr M 001
Gerechter Friede durch den Dialog der Religionen
Podiumsdiskussion
Reinhard J. Voß, Generalsekretär pax christi Deutschland
Rainer Lang, Journalist Südwest-Presse
Emel Topcu-Bestrich, Türkische Gemeinde Berlin
Fanny Michaela-Reisin, Internationale Liga für Menschenrechte
Moderation: Sybille Fritsch-Oppermann

14.00 - 15.30 Uhr H 107
KindersoldatInnen - Opfer und Täter
China Keitetsi, Uganda/Dänemark
Andreas Rister, terre de hommes
Moderation: Angelika Claußen

14.00 - 17.30 Uhr MA 005
Nachhaltige Energie- und Umweltpolitik als Voraussetzung für Frieden
in Kooperation mit der TU-Berlin
Vortrag
Peter Hennicke, Wuppertal-Institut für Klima, Umwelt und Energie
Vorstellung von TU-Projekten der Nachhaltigkeit
Gemeinschaftsnutzung im ländlichen Raumen Brandenburgs | Ulrike Schumacher, ZEK TU-Berlin
Umbauen statt neu bauen | Sabine Gruner, ZEK TU-Berlin
Moderation: Peter Schmuck

14.00 - 18.00 Uhr Senatssitzungssaal
Das NONO-Projekt
Ein interdisziplinäres Friedensprogramm für Schule und Jugendarbeit

Kurt Goldstein, IAK
Heinz-Klaus Metzger, Musikwissenschaftler
Evelyn Thomas und Schüler der Freien Waldorfschule Kleinmachnow
Niko Lamprecht, Martin Niemöller Gymnasium Wiesbaden
Volker Assel, Fondazione L'Unione Europea, Berlin

Luigi Nono hat 1956 in "Il canto sospeso" Briefe zum Tode verurteilter Widerstandskämpfer zu einem Chorwerk verarbeitet. Eine Konzertaufzeichnung mit Claudio Abbado ist Grundlage eines Videos, in dem der Schauspieler Ben Kingsley aus den Briefen liest und das Bilder aus der Zeitgeschichte gestalten. In dem workshop wird das Video gezeigt. Möglichkeiten der künstlerischen Auseinandersetzung mit dem "Canto sospeso" werden praktisch erprobt, und Erfahrungs-Beispiele mit dem "Nono-Projekt" in der pädagogischen Praxis vorgestellt.

16.00 - 17.30 Uhr M 001
Friedensbewegung meets attac
Podiumsdiskussion
Matthias Jochheim, IPPNW
Peter Strutynski, Kasseler Friedensratschlag
Sven Giegold, attac
Mani Stenner, Netzwerk Friedenskooperative
Barbara Fuchs, attac
Moderation: Beate Roggenbuck

18.00 - 19.00 Uhr H 104
Das Böse ausrotten? Religiöse Motive amerikanischer Machtpolitik und die neue europäische Friedensidentität
Vortrag
Hans Eckehard Bahr, Universität Bochum

18.00 - 19.00 Uhr MA 001
Europäische Wurzeln der Friedenskultur: Die Grenzen der Solidarität mit den USA
Vortrag
Gret Haller, ehem. OSZE-Menschenrechtsbeauftragte

Geschlecht und Konflikt

TU-Berlin - H 110

11.00 - 12.30 Uhr
Geschlecht und Konflikt
Vortrag
Barbara Lochbihler, amnesty international

14.00 - 15.30 Uhr
Brauchen wir einen Weltfrauensicherheitsrat?
Ute Scheub, Journalistin, Frauenaktion Scheherazade
Mariam Notten, Soziologin, afghanischer Kulturverein

16.00 - 17.30 Uhr
Von Bosnien nach Afghanistan - Frauen im Krieg
Monika Hauser, medica mondiale

TU-Berlin - H104

20.00 Uhr
Weltpolitik im Umbruch
Öffentlicher Vortrag
Ernst-Otto Czempiel

Filmbühne am Steinplatz

19.00 und 21.00 Uhr
"In this World"
Filmvorführung
Vorführung des diesjährigen Friedensfilmpreisträgers und Gewinners des Goldenen Bären der Berlinale 2003: "In this World" von Michael Winterbottom.
Der Film schildert das Schicksal zweier jugendlicher Migranten, die dem Elend der Flüchtlingslager im Grenzgebiet von Afghanistan und Pakistan entfliehen und in Westeuropa Schutz finden wollen.


Sonntag | 4. Mai 2003

TU-Berlin - Auditorium Maximum

Abschlussveranstaltung

9.00 Uhr
Frieden ist möglich
Vortrag
Hans-Peter Dürr

10.00 Uhr
Aufbruch zu einer alternativen Völkergemeinschaft
Podiumsdiskussion
Ulrich Hahn, Rechtsanwalt Internationaler Versöhnungsbund
Sonja Mikich, Redaktion Monitor
Christian Führer, Pfarrer, Nikolai Kirchengemeinde Leipzig
Moderation und Schlusswort: Horst-Eberhard Richter

12.00 - 12.30 Uhr
Konzert
Konstantin Wecker


Veranstaltungsorte:

AKADEMIE DER KÜNSTE: Hanseatenweg 10, 10557 Berlin-Tiergarten, S-Bahnhof Tiergarten, U-Bahnhof Hansaplatz

TECHNISCHE UNIVERSITÄT BERLIN: Hauptgebäude, Straße des 17. Juni 135,
10623 Berlin-Charlottenburg, U-Bahnhof Ernst-Reuter-Platz

KAISER-FRIEDRICH-GEDÄCHTNISKIRCHE: Händelallee 23, 10557 Berlin-Tiergarten. Ca. 5-10 Minuten Fussweg von der Akademie der Künste entfernt. U-Bahnhof Hansaplatz.

GEMEINDESAAL DER KATHOLISCHEN HOCHSCHULGEMEINDE THOMAS MORUS: Klopstockstr. 31, 10557 Berlin-Tiergarten. Ca. 5-10 Minuten Fussweg von der Akademie der Künste entfernt. U-Bahnhof Hansaplatz.

 

--------------------------------------------------------------------------------

Englische Fassung:

German affiliate of the International Physicians for the Prevention of Nuclear War (IPPNW)
Second Cultur of Peace Congress

1. - 4. May 2003
Akademie der Künste Berlin, Technische Universität Berlin

 
Provisional Programm


Thursday | May 1 2003

4 pm
Opening of the exhibition "War is not a kid's game"

7:30 pm
Stand up for Humankind
Evening Opening Event
with
Ron Mc Coy, President of the international IPPNW Federation
Horst-Eberhard Richter, Psychoanalyst, Social Philosopher, co-founder of IPPNW Germany and honorary Board Member
Joseph Weizenbaum, Professor (ret.) of Computer Science at MIT in Boston,
Christoph Bautz, Spokesperson for attac-Germany


Friday | May 2 2003

9 am
Opening plenary
The Current World (Dis)order
Neville Alexander, University of Capetown, RSA
Andreas Buro, Komitee für Grundrechte und Demokratie, Cologne
Norman Birnbaum, Georgetown University, Washington / USA

11 am to 7 pm
Speeches, panel discussions and workshops on the following issues:

Regions of conflict

Iraq
Ron McCoy, President of the international IPPNW, Malaysia
Norman Paech, Professor of International Humanitarian Law, Hamburg
Eric Hoskins, President of Warchild Canada
Hans-C. Graf Sponeck
Moderation: Ulrich Gottstein, IPPNW

Israel / Palestine
No End to War and Terror?
Azmi Bishara, Member of the Knesset, Jerusalem / Israel*
Amira Hass, Journalist, Tel Aviv /Israel *
Moshe Zuckermann, University of Tel Aviv*
Moderation: Matthias Jochheim, IPPNW

Media and War

The Media: War propagandists or neutral informers?
Introductory Plenary
Jo Angerer, TV Journalist, WDR Cologne
John McArthur, Publisher of Harper's Magazine, New York
Andrea Böhm, freelance Journalist, Die Zeit and taz
Friedrich Krotz, Professor Science of communication, University of Munster*
Moderation: Stephan Weichert

Followed by a workshop on:
The media after 9/11

War Today: Weapons and Use
Speech
Heinz Loquai, Brigadier General (ret.), Meckenheim

Target: US military dominance in all spheres
Introductory Panel
Andreas Zumach, freelance Journalist, Geneva

The Military against Terrorism: firing cannons on a hornet's nest?
Herbert Wulf, ehem. Director of BICC

Small Arms in the Horn of Afrika
Kifle Mariam Gebrewold, Freiburg

Moderation: Ulrich Albrecht, Peace Researcher, Berlin

Followed by a workshop with:
Oliver Meier*, International Monitoring Campaign on Biological Weapons
Paul Russman, Ohne Rüstung Leben (German Network against Small Arms)
Xanthe Hall, Disarmament Expert, IPPNW, Berlin, Abolition 2000 - International Network for the Elimination of Nuclear Weapons
Wolfgang Schlupp-Hauck, Global Network against Weapons and Nuclear Power in Space
Markus Haake, German Initiative to Ban Landmines
Moderation: Ulrich Wohland

Gulf War III: War for Oil?
Mohssen Massarat, Sozial Scientist and Peace Researcher, Osnabrück
Hermann Scheer, Parliamentarian, Berlin

Fighting Terror, Losing Rights
Elke Steven, Komitee für Grundrechte und Demokratie, Cologne

9/11: Beginning of a New Era of Nuclear Threat
Edmund Lengfelder, Radiobiologist, University of Munich

8 pm
Pax Americana for the Islamic World
Public Event
Kai Hafez, University of Erfurt


Saturday |  May3 2003

9 am
Globalisation - Opportunity for Peace or the Way to War?
Opening plenary with Attac und IPPNW
Nicola Bullard, Focus on the Global South, Bangkok
Lori Wallach, Public Citizen's Global Trade Watch, Washington D.C.
Vandana Shiva, Navdanya, New Delhi /Indien
Moderation: Barbara Unmußig, Heinrich-Böll-Stiftung

11 am to 7 pm
Speeches, panel discussions and workshops on the following issues:

Globalisation
In cooperation with Attac-Germany
Alfred Tacke, State Secretary for Economics talks to Sven Giegold, attac

Terror and the WTO
Harald Schumann, Writer, Der Spiegel, Hamburg*

The Liberalisation of the Service Sector
Thomas Fritz, WEED / attac, Bonn

Gender and Conflict
Introductory Keynote Speech:
Barbara Lochbihler, Secretary-General, amnesty international

Do We Need a World Women's Security Council?
Ute Scheub, Scheherazade´

Woman in War
Monika Hauser, Medica Mondiale, Cologne

Concepts and Prospects for Sustainable Peacekeeping

Peace Education since 9/11
Wolfgang Popp, Educators for Peace, Siegen

Human Rights - Preconditions and Basis for Sustainable Peace
Heiko Kauffmann, Pro Asyl, Meerbusch
Jutta Herrmanns, Women's Legal Aid Office against Sexual Torture, Berlin
Miri Weingarten, Physicians for Human Rights Israel, Tel Aviv, Israel
Moderation: Matthias Jochheim and Gisela Penteker, IPPNW

Just Peace through Dialogue of Religions
Rainer Lang, Journalist
Reinhard Voß, Secretary General, Pax Christi Germany
Emel Topen-Brestric, Turkish Minority, Berlin
Moderation: Sybille Fritsch-Oppermann, Ev. Akademie, Mülheim/Ruhr

Sustainability Energy and Environmental Policies als a Precondition for Peace
In cooperation with the Technical University, Berlin
Speech by Peter Hennicke, Wuppertal Institute for the Climate, Environment and Energy

Roots of European Culture: The Limits to Solidarity with the USA
Speech: Gret Haller, Lawyer, Berne/Schweiz

Getting Rid of Evil?
Religious motives behind US power politics and the new European identity

Speech: Hans-Eckehard Bahr, University of Bochum

Attac meets the Peace Movement
Sven Giegold, attac
Matthias Jochheim, IPPNW
Mani Stenner, Netzwerk Friedenskooperative, Bonn
Peter Strutynski, Kasseler Friedensratschlag
Moderation: Beate Roggenbuck

8 pm
Public Event:
World Politics in Upheaval
Ernst-Otto Czempiel, Peace Research Institute Frankfurt


Sunday | May 4 2003

9 am Closing Event
Another, more peaceful world is possible.
Speech:
Hans-Peter Dürr, Physicist, alternative Nobel Peace Laureate

10 am Closing Plenary
Ways of achieving a more peaceful culture
Tasks for the peace movement, the anti-globalisation network attac, trade unions, the media, woman's groups and the German Federal Parliament.
Chair and final speech: Horst-Eberhard Richter